Diese ganze Scheiße mit der Zeit

Meine Entdeckung des Jetzt

Hubertus Meyer-Burckhardt

Inhalt

Die meisten werden Hubertus Meyer-Burckhardt wohl von der NDR-Talkshow kennen. In diesem Buch, seinem fünften, befasst er sich mit der Zeit, wie sie vergeht wie auch wir Menschen vergehen.

Aulöser für diese Betrachtungen ist die Diagnose zweier Karzinome bei ihm. Um besser mit ihnen umgehen zu können, gibt es ihnen die Namen seiner beiden Lieblingsautoren. Sie sorgen für viele Impulse und Gedanken bei ihm.

Im Laufe des Buches streift er durch seinen Werdegang und erinnert sich an Impulse, die er von anderen Menschen aufgenommen hat. Diese können aus Gedichten, Büchern oder Liedern stammen. Oder hat sie in Gesprächen erhalten.

Die Struktur des Buches folgt keiner Chronologie. Es wirkt mehr, als würde Meyer-Burckhardt sich durch seine Erinnerungen treiben lassen. Einige biografische Informationen gibt er dem Leser, um seine Erkenntnisse besser verständlich zu machen.

Die beiden Karzinome verdeutlichen ihm seine Sterblichkeit, was er als Fluch und Segen nimmt. Zum einen liebt er das Leben und will es genießen. Zum anderen genießt er seit der Diagnose viel bewusster. Eine Einstellung, die er an den Leser weitergeben möchte.

Sein Credo: „Es gibt keine vernünftige Alternative zum Optimismus!“

Impulse

Dies ist sicher kein klassisches Selbsthilfe- oder Coaching-Buch. Nichtsdestoweniger habe ich für mich ein paar Impulse mitgenommen, die ich gerne mehr in meinem Alltag beherzigen möchte:

  • Lebe mehr im Jetzt.
  • Die Zeit ist endlich, genieße sie.
  • Gestalte deine Zeit aktiv.
  • „Das Leben ist eine leicht verderbliche Ware und zum sofortigen Verzehr bestimmt.“
  • „Es ist weniger die Angst vor dem Tod, die mit treibt, eher die Furcht, nicht mehr lange leben zu können.“
  • Höre den Alten und Erfahrenen zu.

Bewertung und Kommentar

Da das Buch keiner für mich klar erkennbaren Struktur folgt, fällt es mir etwas schwer, alles angemessen zu erfassen und einzuordnen. Es wirkt sehr danach, als ließ Meyer-Burckhardt beim Schreiben seine Gedanken schweifen und hat sie für das Buch eingefangen. Das finde ich mal träumerisch-mitreißend, mal nicht nachvollziehbar.

Das ist auch der Grund, warum mir die inhaltliche Zusammenfassung dieses Buches schwerer gefallen ist als bei anderen Büchern hier.

Seinem Schreibstil kann ich gut folgen. Ich kann mir seine Stimme zu dem Text vorstellen, was ihm noch etwas Charakter und Charme hinzufügt.

Wenn man ein klar strukturiertes Buch mit logischem rotem Faden sucht, mag einen dieses Buch wahrscheinlich nicht zu begeistern. Sucht man indes nach ein paar Impulsen von jemandem, der viel von der Welt und viele Menschen gesehen hat, lohnt sicher ein Blick in dieses Werk.

Eckdaten

TitelDiese ganze Scheiße mit der Zeit
Autor(en)Hubertus Meyer-Burckhardt
Erscheinungsjahr2019
ISBN978-3-8338-7037-8
VerlagGräfe und Unzer Verlag GmbH, München
UmschlagMartina Baldauf, München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Captcha *