Das Pinguin-Prinzip

John Kotter, Holger Rathgeber

Inhalt

Dieses Buch ist in Form einer Fabel geschrieben. Es leben Pinguine leben auf einem Eisberg. Sie sind mit ihrer Situation grundsätzlich zufrieden.

Mit der Zeit entdeckt ein Pinguin, dass der Eisberg schmilzt. Ihr Zuhause schrumpft und wird voraussichtlich bald nicht mehr für die Pinguin-Kolonie als Lebensraum ausreichen.

Auf den Hinweis an die anderen Pinguine gibt es sehr verhaltene Resonanz. Längst nicht jeder glaubt dem Überbringer der schlechten Botschaft. Und schon längst nicht jeder möchte die Konsequenz tragen, die die nötige Veränderung bedeuten würde – der Umzug der Kolonie auf einen anderen Eisberg. Lieber verneinen seine Freunde das Problem sogar an sich.

Daraufhin überlegt sich Fred, der Pinguin mit der Entdeckung des schrumpfenden Eisberges, wie er Mitstreiter gewinnen kann. Er geht diesen Veränderungsprozess systematisch an. Mit seinem besonnenen Vorgehen kann er schließlich die Kolonie retten.

Dabei entwickelt er zunächst eine Vision von einem intakten und schönen (neuen) Zuhause für die Pinguin-Kolonie. Um diese Vision erreichen zu können, erstellt er eine Strategie für den Weg dorthin. Diese Strategie gilt es nun vorzubereiten, zu entscheiden, aktiv umzusetzen und schließlich nachhaltig zu sichern.

Während dieser Arbeiten gewinnt er zunehmend Mitstreiter in der Kolonie, die sich auf seine Seite stellen und ihn unterstützen. Das ist auch wesentlich, denn ohne ein gutes und stimmiges Team lässt sich eine große Veränderung nicht umsetzen.

Impulse

Ganz offensichtlich geht es hier um Change Management. Im Kern habe ich für mich Folgendes mitgenommen:

  • Rechne damit, dass Menschen dich nicht verstehen wollen.
  • Mache Betroffene zu Beteiligten.
  • Gehe strukturiert vor, so behältst du den Überblick und andere können sich leichter anschließen.

Bewertung und Kommentar

 Meiner Meinung nach gibt das Buch nicht allzu viele neue Impulse, sofern man sich vorher bereits mit Change Management auseinander gesetzt hat. Es vermittelt gefühlt eher recht offensichtliche Trivialitäten.

Das Ganze ist in eine Fabel gepackt. Das erzeugt einen leicht zugänglichen Stil, der mir persönlich fast schon zu kindlich ist.

Eckdaten

TitelDas Pinguin-Prinzip
Autor(en)John Kotter,
Holger Rathgeber
Erscheinungsjahr2011
ISBN978-3426275726
VerlagVerlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG, München
UmschlagZERO Werbeagentur, Müchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Captcha *